Schlagwort-Archive: Bergsteigen

Wanderung auf das Kranzhorn von Windshausen

Unentschlossen stehe ich vor dem Gatter im Weidezaun an der Kitzbichleralm unterhalb des Kranzhorn. Nur 225,6 Meter trennen mich von der Forststraße, die mich wieder zurück nach Windshausen führt. Das runde Schild mit dem rotem Rand und einem Fahrrad in der Mitte hatte ich schon von weiter entfernt gesehen. Ohne darüber nachzudenken, dass der Weg auch für mich als Wanderer gesperrt sein könnte, bin ich weitergegangen. Kurz darauf konnte ich dann auch den Hinweis „Betreten verboten!“, noch ein wenig näher „Weide für Muttertiere“ und schließlich erkenne ich auch den Hinweis „Eigentümer übernimmt keine Haftung!“. Wanderung auf das Kranzhorn von Windshausen weiterlesen

Klettersteig Burrone Giovanneli – durch eine tolle Schlucht

Osterwochenende am Gardasee. Menschenmassen schieben sich durch die Altstädte von Arco und Riva del Garda. An den Drahtseilen der Klettersteige entlang ziehen sich Schlangen den Gipfeln entgegen. Zum Glück sind wir nicht an ein Hotel, eine Pension oder einen Campingplatz gebunden, sondern können jederzeit entscheiden, wohin wir wollen. Und wir entscheiden uns dafür ein Stück zurück zufahren. Meran ist unser Ziel. Auf dem Weg dorthin gibt es noch einen Klettersteig durch eine wundervolle Schlucht bei Mezzocorona, den wir unbedingt ausprobieren wollen: die Viaferrata Burrone Giovanelli. Klettersteig Burrone Giovanneli – durch eine tolle Schlucht weiterlesen

Wanderung auf die Hochsalwand im Mangfalltalgebirge

Die Sonne scheint an diesem Tag im Dezember und im Tal liegt noch kein Schnee. Schnell ist der Entschluss gefasst, auf einen Berg zu wandern. Die Hochsalwand soll’s sein, damit die Anfahrt nicht zu lange dauert. Vom Jenbachparkplatz über die Rampoldplatte zum Gipfel ist die Idee. Zwar stehe ich am Ende auf der Hochsalwand, der Rest jedoch kommt anders als geplant. Wanderung auf die Hochsalwand im Mangfalltalgebirge weiterlesen

Wanderung auf Jägerkamp und Aiplspitz vom Spitzingsattel

Kaum zurück aus unserem Urlaub in Schottland , zieht es mich in die heimischen Berge. Eine Tour, die ich schon lange im Kopf habe, ist diejenige vom Spitzingsattel über das Jägerkamp zur Aiplspitz und dann über die Schönfeldalm wieder zurück. Die Tour soll schöne Wanderwege beinhalten. Kein einziger Forstweg und das erste Teilstück ist sogar aufgelassen. Die Aussicht ist ebenfalls genial, wie ich von meiner anderen Tour zur Aiplspitz schon weiß. Und das ganze soll in fünfeinhalb Stunden erwanderbar sein. Dazu noch zwei gemütliche Pausen auf den Gipfeln von Jägerkamp und Aiplspitze und fertig ist die perfekte Tageswanderung. Wanderung auf Jägerkamp und Aiplspitz vom Spitzingsattel weiterlesen

Wieviel Schinderei ist die Wanderung auf den Schinder?

„Der Schinder? Dein Ernst?“ Der Schinder war immer wieder in Gesprächen aufgetaucht und es hat sich ein Bild manifestiert: Schöne Aussicht zwar, aber die Wanderung an sich eine echte Schinderei eben. Bilder von langweiligen Forstwegen, steilen und anstrengenden Bergpfaden, hitzeglühende Latschenkieferfelder und das Schinderkar, in dem man bei jedem Schritt aufwärts wieder einen halben zurück rutscht. Wieviel Schinderei ist die Wanderung auf den Schinder? weiterlesen