Schlagwort-Archive: Reisebericht

Der Regen – 4 Tage Paddeln auf dem bayerischen Wanderfluss

Der Regen in Niederbayern, der durch den bayerischen Wald bis nach Regensburg und dort in die Donau fließt, gehört wohl zu den Flüssen in Süddeutschland, die man als Wanderpaddler erpaddelt haben sollte. Er gehört zu den beliebtesten Wanderflüssen in Bayern und dementsprechend ist auch die Infrastruktur (v.a. Bootsverleih) gegeben. Da wir nicht mit zig anderen Booten gleichzeitig unterwegs sein, sondern den Fluss für uns haben wollten, beschließen wir, nicht an einem der verlängerten Wochenende zu fahren, sondern ein normales Wochenende zu verlängern. Der Regen – 4 Tage Paddeln auf dem bayerischen Wanderfluss weiterlesen

Wandern durch die Ardeche-Schlucht von Sauze bis zum Bivouac de Gournier

Plötzlich verschwindet der Wanderweg entlang der Ardeche. Ein kleines, knöchelhohes Geländer zeigt an, dass es hier nicht weitergeht. Deswegen sind wir hier, denn am Tag zuvor habe ich vom Kajak aus gesehen, wie Wanderer an dieser Stelle verschwinden und etwas später ein gutes Stück unterhalb wieder erscheinen. Aber ich beginne besser von vorne.

Es ist Mittwoch, der letzte Tag unseres kurzen Urlaubs an der Ardeche. Das Wetter ist perfekt und wir wollen es nach den ersten drei Tagen die wir auf Schusters Rappen und im Kajak verbracht haben, noch ausnutzen, bevor wir die Heimreise antreten. Da liegt es natürlich nahe, auch den zweiten Teil der Schlucht vom Bivouac de Gournier bis Sauze, den die Ardeche in den Fels geformt hat, noch zu erwandern. Außerdem ist mir noch dieses Highlight im Kopf – irgendwo muss eine eine Art Tunnel durch den Fels geben. Das wollen wir uns natürlich ansehen. Wandern durch die Ardeche-Schlucht von Sauze bis zum Bivouac de Gournier weiterlesen

Wandern durch die Ardeche-Schlucht von Chames bis zum Bivoauc de Gournier

„Das Wasser geht nur bis zum Knie“, erklärt uns der Campingplatz-Besitzer, als wir ihn nach dem Wasserstand der Ardeche fragen und ob die beiden Furten durch die Ardeche in der ersten Hälfte der Wanderung so früh im Jahr schon zu machen sind. Damit steht unser Plan, am ersten Tag unseres Blitz-Urlaubs an der Ardeche mit einer Wanderung durch die Schlucht von Chames bis zum Bivoauc de Gournier zu starten.

Wir stehen früh morgens nach unserer ersten Nacht im Zelt an der Ardeche. Der Wind pfeift uns mit Böen über achtzig Stundenkilometern um die Ohren. Wir sind froh über die Entscheidung heute nicht mit dem Kajak auf dem Wasser zu sein, sondern die Schlucht auf Schusters Rappen zu entdecken. Wandern durch die Ardeche-Schlucht von Chames bis zum Bivoauc de Gournier weiterlesen

Gardasee – ein Outdoor-Wochenende

Freitag frei und es ist früh im Jahr. Das Wetter wird sich leider nicht von der besten Seite zeigen. Was also tun, um ein bisschen raus zu kommen? Eigentlich ganz einfach: dem Gardasee mal wieder einen Besuch abstatten – ist sowieso schon lange überfällig. Bis zu 20°C sollen es werden. Nichts wie runter in den Süden – ein verlängertes Wochenende im Outdoor-Spielplatz Gardasee.

Aber was unternehmen wir? Die Auswahl ist groß und wird nur dadurch eingeschränkt, dass auf den hohen Bergen, wie dem Monte Baldo, noch Schnee liegt. Es folgt also mein Vorschlag für ein abwechslungsreiches Outdoor-Wochenende am Gardasee – eine persönliche Zusammenstellung der Highlights aus mehreren Fahrten in den vergangenen Jahren. Unsere Gardasee-Highlights für dich an einem Wochenende sozusagen 😉 Gardasee – ein Outdoor-Wochenende weiterlesen

Wandern in den Yorkshire Dales um Malham

Wir sind in Leeds und es zieht uns raus aus der Stadt. Sehr schnell steht fest, dass wir in den Yorkshire Dales wandern gehen wollen. Die Frage ist jetzt nur: mit dem Zug nach Skipton oder doch lieber mit dem Auto bis nach Malham hinein? Um ein bisschen freier zu sein, entscheiden wir uns für die zweite Variante.
Wandern in den Yorkshire Dales um Malham weiterlesen