Schlagwort-Archive: Wasser

Mit dem Kajak am Gardasee – Mündung des Ponale

Ganz ruhig liegt er da. Spiegelglatt. Derselbe See, der uns vor einem Jahr das Fürchten gelehrt hat. Kaum eine Welle nehme ich wahr, als ich gemütlich mein Paddel durch das Wasser ziehe. Mein Ziel ist die Mündung des Ponale, der sich in einem Wasserfall in den Gardasee ergießt.

So alleine, so windstill am frühen Morgen, ist es ein besonderes Erlebnis mit dem Kajak auf diesem majestätischen See zu paddeln. Rechts neben mir erheben sich die senkrechten Wände zu den Gipfeln und beim Blick voraus weitet sich der See Richtung Venedig. Mit dem Kajak am Gardasee – Mündung des Ponale weiterlesen

Testbericht: Wasserfilter MSR Guardian

„Wofür brauchst du denn einen Wasserfilter?“, ist die Frage, die ich oft höre. Sie ist durchaus berechtigt, denn dort, wo ich in der Regel unterwegs bin, ist der Zugang zu Trinkwasser eigentlich kein Problem. Auf längeren Fahrradtouren ist entweder ein Supermarkt in der Nähe oder ein freundlicher Mitmensch, der gerade im Garten arbeitet, hilft mal aus. Für eine Tagestour in den Bergen rechnet sich das zusätzliche Gewicht nicht. Da kann ich das Wasser auch einfach mitnehmen oder ich gönne mir ein Getränk auf einer der vielen Alpenhütten.

Trotzdem begleitet mich seit einiger Zeit auf so mancher Tour mit dem MSR Guardian ein Wasserfilter. Warum ich den habe, wofür ich ihn bisher genutzt habe, worauf ich bei der Auswahl geachtet und ob ich jemals Magenprobleme hatte, erfährst du in diesem Testbericht.  Testbericht: Wasserfilter MSR Guardian weiterlesen

Paddeln auf der Ardeche – eine 2-tägige Gepäckfahrt

Wir müssen ganz schön arbeiten, um bei dem Wind, der durch die Schlucht der Ardeche pfeift, auf Kurs zu bleiben. Am Schlimmsten hat es Ruth erwischt, die mit dem Sit-on-top und dem Kanister hinter sich ein einziges großes Segel ist. Immer weiter versucht sie auf Kurs zu bleiben. Der Campingplatz, an dem wir gestartet sind ist noch im Blick – das fängt ja schon einmal gut an. Zum Glück verhält sich die Ardeche zu Beginn ganz ruhig. Es gibt keine Stromschnellen und der Fluss ist so breit, dass man nicht auf genau eine Linie angewiesen ist. Paddeln auf der Ardeche – eine 2-tägige Gepäckfahrt weiterlesen