Taubensee im Winter

Zum Taubensee – eine Perle auf der Grenze

Die Halbtageswanderung von Kössen zum Taubensee und zur Taubenseehütte ist eine leichte, wenn auch mit ein paar steilen Anstiegen. Die Wanderwege sind schmal und eine gewisse Trittsicherheit ist vom Wanderer gefordert. Es gibt auf dem Weg jedoch keine ausgesetzten Passagen und ist für Kinder geeignet. Die Wanderung führt etwa jeweils zur Hälfte durch Wald und offene Almwiesen, die Aussicht auf die umliegenden Berge gewähren. Die Ausrichtung ist Süden und im Sommer kann es durchaus wärmer werden. Das Highlight der Wanderung ist der glasklare und wunderschön gelegende Taubensee, dessen Umrundung sich lohnt, wenn man genug Zeit mitgebracht hat.

Kurz-Info: Wanderung zum Taubensee

  • Strecke (Runde): ca. 7km
  • Zeit (Runde): ca. 2,5h
  • Aufstieg: 490hm
  • Höhendifferenz: 450hm
  • Startpunkt: Mühlberg bei Kössen
  • Höchster Punkt: 1278m (Sonnwendköpfl)
  • Einkehren: Taubenseehütte
  • Varianten und Alternativrouten:
    • Am See hintenrum: An der Sauermöser Alm nicht links abbiegen, sondern vorerst geradeaus weiter und an den folgenden beiden Abzweigungen links halten
    • Kroatensteig

Aufstieg zum Taubensee

Vom Wanderparkplatz nehmen wir die Forststraße nach rechts. Nach einem kurzen Anstieg durch Wald, öffnet sich das Almgelände der Rinderbrachalm, auf deren Höhe wir nach links und dann in einer weiten Rechtskurve nach oben wandern. Nach der Frankenalm biegen wir nach einer Linkskurve nach rechts in einen neuen Pfad ein, der uns durch lichten Bergwald weiter bergan führt. Nach einiger Zeit stoßen wir erneut auf eine Forststraße an der sogleich die Dichtleralm auftaucht. Dort geht es wieder linker Hand über die Almwiesen bergan und weiter durch den Wald bis zum Almgelände der Sauermöser Alm. Dort folgen wir dem Wegweiser nach links Richtung Sonnwenköpfl und gehen leicht ansteigend bis zum Gipfel. Die Aussicht ist leider überschaubar, weil der Gipfel bewaldet ist. Daher ist die Variante hintenrum am Taubensee entlang (siehe unten) durchaus eine gute Alternative.

Abstieg Richtung Kössen

Vom Gipfel aus folgen wir dem Pfad durch den Wald weiter Richtung Osten, der erst sanft und später steiler zum Taubensee hin abfällt. Dort genießen wir den klaren, aber im Moment noch zugefrorenen See und den Blick über ihn hinweg, bevor wir uns zur Taubenseehütte aufmachen. Nach einem leckeren Essen machen wir uns an den Abstieg. Erst über freies Wiesengelände mit Blick nach Kössen und ab der Moosenhütte durch den dichten Wald.

GPS-Track: Wanderung zum Taubensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.